Mundpropaganda vs Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing” target=”_blank”>Anne M. Schüler beschreibt in einem lesenswerten Artikel auf www.marketing-boerse.de den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Mundpropaganda und Empfehlungsmarketing.

Mundpropaganda:

“Bei der Mundpropaganda geht es vorrangig um das mehr oder weniger meinungsbildende ‚über ein Unternehmen und seine Angebote reden‘ …. Dies soll Aufmerksamkeit und Interesse wecken, den Bekanntheitsgrad, das Image und in der Folge auch die Abverkäufe steigern”

Empfehlungsmarketing:

“Eine Empfehlung impliziert über die reine Kommunikation hinaus einen einflussnehmenden Handlungshinweis, sei er positiver oder negativer Natur, dem in aller Regel eine eigene Erfahrung mit dem jeweiligen Angebot vorausgeht … Empfehlungsmarketing will mithilfe einer geeigneten Wahl der Mittel eine möglichst große Anzahl von positiven Empfehlungen stimulieren, um auf diese Weise Neukundengeschäft und dauerhaft gesteigerte Umsätze zu generieren.”

Über Daniel Gaßmair

Daniel Gaßmair ist Search Marketing Manager und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit SEA und SEO. Er schreibt auf diversen Blogs über verschiedene Online-Marketing-Themen. Xing| Twitter| Google+
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Mundpropaganda vs Empfehlungsmarketing

  1. holgers sagt:

    Ich sehe Mund zu Mund Propagande etwas anderes. Mund zu Mund Propaganda würde ich schon mit einer positiven Empfehlung zu einer Leistung oder einem Produkt ähnlich setzen, so denke ich wird es im allgemeinen auch verstanden.

  2. Dieter Kiwus sagt:

    Ich finde man kann Mundpropaganda als Schnittmenge des Empfehlungsmarketings betrachten. Empfehlungsmarketing sollte zur Neukundengewinnung eingesetzt werden. Mundpropaganda um den Bekanntheitsgrad eines Produkts oder einer Firma zu erhöhen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>